21 — 31 OKT
2021

Programm

Zuschauer*innen können jeden Abend mehrere kurze Monologe und Specials in dichter Folge direkt nacheinander und fantastische Zeiten in einem Raum aus einer anderen Zeit erleben – wir empfehlen eines der begrenzten Tagestickets für den Live-Besuch.

Ausgewählte Abende sind auch als Livestream zu Hause zu sehen – mit besonderen Überraschungen in den Umbaupausen.

Den Programmplan des gesamten Festivals gibt es zum Download hier:
Monologfestival 2021 – Programm

Do 21 Okt
Festival Opening mit Sekt & Orangen
Do, 21 Okt, 18.00
Live
LAST RESORT
Jos Porath & Marie S. Zwinzscher
Do, 21 Okt, 18.30
DE
EN
Live
+ mehr
Wie die Zukunft ihre Menschen spielt
DIETMAR DATH
Do, 21 Okt, 19.00
DE
Live
+ mehr
Protect & Survive
Zealtotale X GOBSQUAD
Do, 21 Okt, 20.00
(Premiere)
EN
Live
+ mehr
RADIO INTERGALAKTIK live on air im Orange Room
Do, 21 Okt, 21.15
Live
+ mehr
Ein Tag im Universum
Nele Stuhler /​ Laura Eggert /​ Lisa Friederich
Do, 21 Okt, 21.15
(Premiere)
DE
Live
+ mehr
Fr 22 Okt
HAZE ‒ Eine Bezeugung in Rauch
PARA
Fr, 22 Okt, 18.00
(Premiere)
DE
Live
+ mehr
LAST RESORT
Jos Porath & Marie S. Zwinzscher
Fr, 22 Okt, 19.30
DE
EN
Live
+ mehr
Protect & Survive
Zealtotale X GOBSQUAD
Fr, 22 Okt, 20.00
EN
Live
+
Stream
+ mehr
A Beginner’s Guide to Worldbuilding
Lois Alexander & Christoph Winkler
Fr, 22 Okt, 21.15
(Premiere)
EN
Live
+
Stream
+ mehr
SPACE TRAVEL AGENCY im Orange Room
Fr, 22 Okt, 22.15
Live
+ mehr
Sa 23 Okt
HAZE ‒ Eine Bezeugung in Rauch
PARA
Sa, 23 Okt, 18.00
DE
Live
+ mehr
LAST RESORT
Jos Porath & Marie S. Zwinzscher
Sa, 23 Okt, 19.30
DE
EN
Live
+ mehr
A Beginner’s Guide to Worldbuilding
Lois Alexander & Christoph Winkler
Sa, 23 Okt, 20.00
EN
Live
+
Stream
+ mehr
Ein Tag im Universum
Nele Stuhler /​ Laura Eggert /​ Lisa Friederich
Sa, 23 Okt, 21.15
DE
Live
+
Stream
+ mehr
DJ KAR im Orange Room
Sa, 23 Okt, 22.15
Live
+ mehr
So 24 Okt
BET(A) BODIES : Meta-Womb
KEIKEN
So, 24 Okt, 18.00
(Premiere)
EN
Live
So, 24 Okt, 20.00
EN
Live

Für eine Nacht laden uns Keiken ein in ihre prophetischen Visionen. In einer Mixed-Media Performance erkunden wir ihre nagelneue Technologie, die Meta-Womb, und imaginieren die Geburt unserer zukünftigen Körper.

Willkommen in einem gemeinsamen Raum, geschaffen durch die Annäherung virtuell erweiterter physischer Realität und physisch persistenter virtueller Räume: Das „Metaverse“ von Keiken. In diesem fesselnden Event mit Live-Haptik, Sound, Visuals, Performance und Storytelling präsentieren sie ihre neue Technologie der Meta-Gebärmutter. Diese verknüpft unser physisches Erleben mit dem digitalen Raum und stimuliert Berührungen und Bewegungen aus einer anderen Welt. Das Publikum ist dazu eingeladen, die Meta-Womb zu tragen und ihre Sinnesreize zu erleben. Kombiniert mit Narrativen der Zukunft und überlieferter Weisheiten leiten uns Keiken an, uns wieder mit unserer ursprünglichen „Technik“ zu verbinden; „Wir alle tragen in uns die Fähigkeit, neue Arten des Seins zu erschaffen und mütterliche* Instinkte der ewigen Liebe, Pflege, Fürsorge und des Mitgefühls zu erfahren. Sodass, wenn wir neu geboren werden, unsere Umgebung komplett verändert wäre.” Die Technologie der Meta-Womb möchte Empathie erweitern, nicht nur für Menschen, sondern auch für andere Spezies und einen kosmischen Raum.

Hinweis: Im Rahmen des 9. Branchentreffs findet am Dienstag 26. Oktober von 14.00 bis 15.30 ein Artist Talk mit Keiken und Performancekünstlerin Katerina Hvaerich statt. Anmeldung online bis 20. Oktober unter: https://pap-berlin.de/de/9-branchentreff

Keiken, ein japanisches Wort für „Erfahrung", schaffen spekulative zukünftige Welten. Durch Bewegtbild, neue Medieninstallationen, Virtual/Augmented Reality, Programmierung und Performance verbinden sie das Physische mit dem Digitalen. Das kollaborative Künstler*innenkollektiv wurde 2015 von Tanya Cruz, Hana Omori und Isabel Ramos mitbegründet. Mit Sitz in London und Berlin bauen sie einen kollektiven Raum der virtuellen Welten – ein „Metaverse" – und untersuchen, wie gesellschaftliche Prägung unser Fühlen, Denken und unsere Wahrnehmung bestimmt. Einige der neueren Arbeiten wie „Wisdoms for Love 3.0", „Augmented Empathy", „Metaverse: We are at the end of Something", „Metaverse Womb" und „Feel My Metaverse" wurden international eingeladen zu Orten wie: HEK House of Electronic Arts Basel, 17. Architektur Biennale Venedig, Koenig Gallerie, Tokyo Photographic Art Museum, FACT Liverpool, Creamcake x HAU Hebbel am Ufer, Sheffield Doc Fest, Mira Festival Barcelona, Frankfurter Kunstverein, transmediale, Haus der Kulturen der Welt und dem ICA London.

www.wisdomsfor.love // www.ourmetaverse.live

Künstlerische Leitung / Produktion / CGI / Video Design Keiken Singer/ Performer Saint Precious Musik wavesovspace Haptische Programmierung Studio Above & Below Silikon Meta-Womb Lucy Page Maßgeschneiderte, tragbare Latex-Artefakte AGF Hydra Koproduktion Monologfestival 2021 - TD Berlin in Kooperation mit Prater.digital

HAZE ‒ Eine Bezeugung in Rauch
PARA
Fr, 22 Okt, 18.00
(Premiere)
DE
Live
Sa, 23 Okt, 18.00
DE
Live
So, 24 Okt, 18.00
DE
Live

Das Zeitalter der Verbrennung wird an sein Ende gekommen sein. Das PARA Emission Evidence Center (EEC) sichert die Beweismittel für den kommenden Prozess gegen die Menschheit. ***Spielort nahe U-Heidelberger Platz: Bitte Infos im Langtext beachten!

***Bitte beachten Sie die Hinweise zum externen Spielort am Ende des Textes.

Zu einem Zeitpunkt, da mehr und mehr Spuren vertuscht werden, lädt PARA aus der Perspektive einer spekulativen Zukunft die Toten von morgen zu einer Bezeugung in Rauch ein. Das Emission Evidence Center (EEC) ordnet die Asche, inspiziert den Rauch und vermisst den Dunst. Verdächtige emittierende Ereignisse in der Geschichte werden nachgestellt und für die zukünftige Gerichtsverhandlung als Beweiskette erfasst.

Es entsteht so eine temporäre Climate-Crime-Scene: Weshalb rauchten am Horizont Schlote? Warum gingen die Bewohnerinnen Londons 1952 mit Fackeln spazieren? Zeuginnenaussagen über Ölfeuer, Verbrennungsmotoren, Fleischproduktion, Waldbrände… Was wird alles verbrannt worden sein? Und wozu? Es entsteht ein Psychogramm des Menschen als Rauch erzeugendes Wesen und eine Sammlung flüchtiger Beweise: Säckeweise Qualm, Holzkohlenstaub, brennende Grieben. Das EEC füllt die Asservatenkammer der Gegenwart für den Prozess der Zukunft.

Wichtige Information: Die Veranstaltung findet open air nahe U-Heidelberger Platz auf einer Brache statt. Von dort hat man Blick auf das bekannte Heizkraftwerk Wilmersdorf, das aktuell rückgebaut wird. Hier ist der exakte Treffpunkt in der Mecklenburgische Straße 32 (14197) Berlin an der Baustelleneinfahrt auf Google Maps markiert. Bitte seien Sie mit online gebuchtem Ticket um 17.45 vor Ort und tragen witterungsfeste Kleidung. Regenschirme werden ggf. bereitgehalten. Nachfolgende Veranstaltungen im Monologfestival um 20 Uhr erreichen Sie rechtzeitig mit 10 Minuten Fußweg + 25 Minuten U-Bahnfahrt. In der U‑Bahn findet für Interessierte eine Nachgespräch statt.

PARA ist eine Künstler*innengruppe aus Berlin, Hamburg und Frankfurt /M., die sich mit Zeitfragen befasst. Das Kollektiv erkundet zukünftige Ruinen, Narrative der Erinnerungspolitik und befragt die Kulturerbe-Tauglichkeit derzeitiger Modi des Zusammenlebens. Dazu arbeitet PARA interdisziplinär, ortsspezifisch und performativ, mit Techniken der Rekonstruktion und Spekulation, zwischen Forschung und Fiktion.

www.p-a-r-a.org

Von und mit Peter Behrbohm / Lina Brion / Jonas Fischer / Josephine Hans / Amelie Neumann / Philipp Röding / Bastian Sistig / Kolja Vennewald / Joy Weinberger Sprecher*innen Hanna Steinmair & Richard Gonlag Produktionsleitung Julia Klinkert Produktion PARA Koproduktion Monologfestival 2021 --TD Berlin Kooperation Künstlerhaus Mousonturm Ermöglicht durch Förderprogramm #TakeAction, des Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien Freundliche Unterstützung durch WOHNKOMPANIE Berlin GmbH & Co. KG / Filmschauspielschule Berlin

BET(A) BODIES : Meta-Womb
KEIKEN
So, 24 Okt, 20.00
EN
Live
+ mehr
RADIO INTERGALAKTIK im Orange Room
So, 24 Okt, 21.30
Live
+ mehr
Mi 27 Okt
LAST RESORT
Jos Porath & Marie S. Zwinzscher
Mi, 27 Okt, 19.30
DE
EN
Live
+ mehr
FUTURE LOVE
FRAUEN UND FIKTION
Mi, 27 Okt, 20.00
(Premiere)
DE
EN
Live
+ mehr
FASHION FICTION ‒ Ein Doppelmonolog
Gintersdorfer/​Klaßen
Mi, 27 Okt, 21.15
(Premiere)
DE
Live
+ mehr
RADIO INTERGALAKTIK im Orange Room
Mi, 27 Okt, 22.15
Live
+ mehr
Do 28 Okt
LAST RESORT
Jos Porath & Marie S. Zwinzscher
Do, 28 Okt, 19.30
DE
EN
Live
+ mehr
FUTURE LOVE
FRAUEN UND FIKTION
Do, 28 Okt, 20.00
DE
EN
Live
+
Stream
+ mehr
Splitter of broken realities in meinem Herzen
Bruno Brandes & Team
Do, 28 Okt, 21.15
DE
Live
+
Stream
+ mehr
DJANE Justitia Prassnik im Orange Room
Do, 28 Okt, 22.15
Live
+ mehr
Fr 29 Okt
LAST RESORT
Jos Porath & Marie S. Zwinzscher
Fr, 29 Okt, 19.30
DE
EN
Live
+ mehr
Splitter of broken realities in meinem Herzen
Bruno Brandes & Team
Fr, 29 Okt, 20.00
DE
Live
+
Stream
+ mehr
Ohne mich geht die Welt nicht unter ‒ Visionen für das Leben jenseits vom Abgrund
Böttger/​Luxinger/​Regel (PNAC)
Fr, 29 Okt, 21.15
(Premiere)
DE
EN
Live
+
Stream
+ mehr
Type 76 – Maschinenmonologe
Felix Kubin
Fr, 29 Okt, 22.15
DE
Live
+
Stream
+ mehr
DJANE Daisy d’Or im Orange Room
Fr, 29 Okt, 23.00
Live
+ mehr
Sa 30 Okt
LAST RESORT
Jos Porath & Marie S. Zwinzscher
Sa, 30 Okt, 18.30
DE
EN
Live
+ mehr
EAE ‒ Die Reise von Erlangen über Biarritz auf die Insel des Ersten Allgemeinen Erfahrungsraums
THERMOBOY FK
Sa, 30 Okt, 19.00
(Premiere)
DE
Live
+
Stream
+ mehr
FASHION FICTION ‒ Ein Doppelmonolog
Gintersdorfer/​Klaßen
Sa, 30 Okt, 20.00
DE
Live
+
Stream
+ mehr
PAS DE PUP MERCI
Schönheit und Schrecken (lass dir alles geschehen)
Cora Rudy van Dongen (der Cora Frost) & SMS-KAPUTT
Sa, 30 Okt, 21.15
DE
Live
+
Stream
+ mehr
DJ Grit im Orange Room
Sa, 30 Okt, 22.15
Live
+ mehr
So 31 Okt
LAST RESORT
Jos Porath & Marie S. Zwinzscher
So, 31 Okt, 18.30
DE
EN
Live
+ mehr
Ohne mich geht die Welt nicht unter ‒ Visionen für das Leben jenseits vom Abgrund
Böttger/​Luxinger/​Regel (PNAC)
So, 31 Okt, 19.00
DE
EN
Live
+ mehr
EAE ‒ Die Reise von Erlangen über Biarritz auf die Insel des Ersten Allgemeinen Erfahrungsraums
THERMOBOY FK
So, 31 Okt, 20.00
DE
Live
+ mehr
RADIO INTERGALAKTIK im Orange Room
So, 31 Okt, 21.00
Live
+ mehr
©2021
Monologfestival GbR
am TD Berlin,
Klosterstraße 44
MONOLOG
FESTIVAL
21 — 31 OKT
2021
Senatsverwaltung für Kultur und Europa
taz
Theater der Zeit
Ask Helmut
Prater Digital